Nagelpilz


Einen Nagelpilz am Fuß erkennt man meistens an weißlichen oder auch gelblichen Flecken, welche sich in oder auch unter der Nagelschicht bilden. Gelegentlich zeigen sich auch schon einmal schwarze Streifen. Auf jeden Fall bildet sich immer ein Hohlraum darunter. Dieser Fussnagelpilz juckt und schmerzt nicht. Daher macht es ihn besonders unberechenbar. Im Anfangsstadium des Pilzes kann man Ihn noch sehr gut und mit einigen Behandlungen beikommen.

Typischer Fussnagelpilz

Im fortgeschrittenen Stadium (wenn der Nagel sich verdickt und abbröckelt – die Fussnägel lösen sich) – oder wenn lokale Anwendungen nicht helfen, müssen Tabletten eingenommen werden die aber wiederum starke Nebenwirkungen (Organe) haben.

Betroffene sollten auch Rücksicht auf ihre Familienangehörigen nehmen. Letztendlich werden gemeinsam benutzte Handtücher sowie feuchte Fußmatten und Teppiche oder auch Schuhe die man gemeinsam trägt als ungemein grosser Pilzträger bezeichnet. Hier sollten Sie vorbeugende Maßnahmen treffen: beispielsweise sollte jedes Familienmitglied ein eigenes Fusshandtuch benutzen. Ebenso sollten die Schuhe der Betroffenen täglich gewechselt und gelüftet werden. Nur so können Sie dem Pilz Einhalt gewähren und eine Übertragung weitgehend ausschliessen. Jeder 4. hat unwissentlich einen Nagelpilz und lässt Ihn nicht behandeln.

Den Fussnagelpilz sollte man so früh wie möglich behandeln. Kommen Sie dringend in unsere Praxis zur medizinischen Fußpflege, wir beraten und behandeln Sie gerne.


Sie wünschen eine individuelle Beratung?



Jetzt Termin vereinbaren